Wie gelang Otto II. die Rückkehr nach Deutschland?

Nach der verlorenen Schlacht gegen die Sarazenen am Kap Colonne (982), gelang es Otto II. (*955/°983) und einer Handvoll Überlebender ein vor Anker liegendes Schiff zu erreichen.

Als der griechische Kapitän bemerkte, dass es sich bei dem Hilfesuchenden um Otto II. handelt, nahm er – in Erwartung eines fürstlichen Lösegeldes – flugs Kurs auf Konstantinopel. Hat aber nichts genutzt.

Rechtzeitig durchschaute Otto nicht nur die Absicht, sondern auch den raffgierigen Charakter des Kapitäns.

Also stellte Otto ihm eine hübsche Stange Geld in Aussicht, wenn er bereit sei, bei Rossano einen Zwischenstopp einzulegen – was der berechnende Typ auch tatsächlich tat.

Otto und die ihm verbliebenen Männer nutzen die Gelegenheit. Sie ließen sich ins Wasser gleiten, schwammen an Land und erreichten wenig später Rossano.

Ohne dort einen längeren Aufenthalt in Betracht zu ziehen, machte sich Otto II. – gemeinsam mit der Familie und seiner Restmannschaft – zügig auf den Weg zurück nach Deutschland.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige