Von wem wurde Otto III. zum Kaiser gekrönt?

Na, von wem wohl?
Vom kurz zuvor von Otto III. ins Amt gehievten nahen Verwandten Bruno natürlich, der nun – als erster deutscher Papst – Gregor V. (*972/°999) hieß.

Ottos Krönung zum Kaiser des „Heiligen Römischen Reiches“ fand im Frühjahr 996 im Petersdom in Rom statt. Der Querulant und Gegenspieler Crescentius wurde zwar verbannt, blieb aber – auf Fürsprache Gregors V. – ansonsten unbehelligt.
Was ein Fehler war!

Denn schon kurz darauf wurde Gregor von Crescentius aus Rom gejagt, und durch einen Gewährsmann des Crescentius´ ersetzt – eines Erzbischofs aus Piacenza, der so (vorübergehend von 997 bis 998) zum Gegenpapst Johannes XVI. wurde.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige