Waren Theophano und Adelheid ein tolles Team?

Nein, keineswegs!

Während Theophano von 984 bis zu ihrem Tod 991 – da war sie gerade einmal fünfunddreißig Jahre alt – gegen jegliche Widerstände im Reich alles gab, ihrem Sohn den Thron bis zu dessen Volljährigkeit frei zu halten, neigte ihre fromme Schwiegermutter und Großmutter Ottos III., Adelheid von Burgund, mehr dazu, ihre Position zum Vorteil der Kirche zu nutzen.

Es kam, wie es kommen musste – nämlich zu Spannungen, in deren Folge die durchsetzungsstärkere Theophano die Oberhand behielt.
Schließlich strich Adelheid die Segel, kapitulierte und zog sich nach Pavia zurück.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige