Heinrich V. – wer war das?

In der Reihe der Könige und Kaiser aus dem Geschlecht der Salier, war Heinrich V. (*etwa 1081/1086? - °1025) der vierte und gleichzeitig letzte Herrscher dieser Familie.

Wie schon seine Vorfahren, galt auch Heinrich als klug, gebildet, von schneller Auffassungsgabe, von sich überzeugt und machtbewusst.
All diese Eigenschaften des jüngsten Sohnes Heinrichs IV. und Berthas von Savoyen und Turin wurden allerdings von nicht so wohlmeinenden Zeitgenossen gelegentlich genau andersherum interpretiert. In ihren Augen galt Heinrich als unversöhnlich, verschlagen, charakterlos und prinzipienlos in der Durchsetzung seines Machtanspruchs.
So entmachtete er

  • 1105 (da war er bereits seit 1099 so genannter Mitkönig) seinen Vater und
  • ließ sich 1106 zum König des ostfränkisch-römischen Reiches und schließlich 1111 von Papst Paschalis II. zum Kaiser krönen.

Im Jahr 1114 heiratete Heinrich die Tochter des englischen Königs Heinrich I. und legte - gemeinsam mit Papst Calixt II. - 1122 mit dem Wormser Konkordat den Investiturstreit bei.

Mit knapp vierzig Jahren starb Heinrich V. 1125 in Utrecht. Er wurde im Kaiserdom zu Speyer beigesetzt.

Da seine Ehe mit der Engländerin Mathilde kinderlos geblieben war, starb mit ihm auch die Dynastie der Salier aus.

Zu Heinrichs V. Nachfolger wählte im August 1125 eine Kommission - gebildet aus Vertretern Bayerns, Schwabens, Sachsens und Frankens - Herzog Lothar von Süpplingenburg (*1075/°1137), der aus dem sächsischen Hochadel stammte.
Noch im selben Jahr (1125) in Aachen zum deutschen König gekrönt, wurde Lothar acht Jahre später (1133) von Papst Innozenz II. zum Kaiser erhoben.
Aus seiner Vision einer sächsisch-welfischen-Dynastie wurde allerdings nichts. Die Stauffer bereiteten dieser Idee ein apruptes Ende ...

 

Apropos

Die Grundsteinlegung des Kaiserdoms zu Königslutter (1135) ist auf Lothar von Süpplingenburg zurückzuführen.
Die Fertigstellung erfolgte 1170 zur Zeit seines Sohnes, der unter dem Namen Heinrich der Löwe (*um 1130/°1195) von sich Reden gemacht hat.

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige