Was wurde nach dem Tod Philipps von Schwaben aus seiner Ehefrau Irene?

Die zum Zeitpunkt des Mordes (-> 1208) an ihrem Gatten, des Königs Philipp von Schwaben, schwangere Irene (-> Tochter des byzantinischen Königs Isaak II. Angelos), machte sich nach der Gräueltat trauernd, verängstigt und möglicherweise auch verstört, fluchtartig aus dem Staub, eilte zur Burg Hohenstaufen (-> Baden-Württemberg) und verstarb dort kurz darauf an den Folgen einer Fehlgeburt.

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige