Wann trafen sich zum ersten Mal ein deutscher und ein israelischer Staatschef?

Das war 1960. Genauer gesagt am 14. März 1960. Das Treffen zwischen Konrad Adenauer und David Ben Gurion fand dabei nicht etwa in Israel oder der BRD statt, sondern im New Yorker Hotel "Waldorf Astoria".

Nachdem es in Deutschland im Winter 1959/1960 zu antisemitischen Zwischenfällen und Hakenkreuzschmierereien gekommen war, ging es Adenauer darum, die angeschlagene Reputation der Bundesrepublik wieder herzustellen. Gurion wiederum wollte die wirtschaftliche Unterstützung und Rüstungshilfen durch Westdeutschland weiter untermauern.

Dass die Zusammenkunft auf "neutralem Boden" stattfindet, hatten vor allem die Israelis gewünscht. Und da im Frühjahr sowohl Adenauer als auch Gurion USA-Reisen planten, verständigte man sich auf New York. Es soll angeblich ein sehr harmonisches Treffen gewesen sein.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige