Wer gab den Anstoß zur Enteignung der Kirche während der französischen Revolution?

Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord (1754-1838). Der französische Staatsmann, einer der einflussreichsten Männer während der Revolution und in der Zeit unter Napoleon, hatte die Enteignung der Kirche vorgeschlagen, um die immensen Staatsschulden in den Griff zu bekommen.

Im November 1989 wurde dieser Vorschlag von der Nationalversammlung mehrheitlich beschlossen (mit 568 zu 346 Stimmen). Im Anschluss wurden alle kirchlichen Güter eingezogen und dem Staat zugeordnet.

Allein die Idee war eine Revolution. Dass sie dann auch durchgezogen wurde, ist sicher einer der einschneidensten Ereignisse der Weltgeschichte. Danach war nichts mehr, wie es davor war. Für die katholische Kirche war es ein ungeheurer Affront, für die Protagonisten der französischen Revolution war es die Befreiung von jahrhundertealter, überkommener Feudalstruktur.

 

Enteignung mit Tücken

Auch die Hintergründe dieser Idee sind pikant. Talleyrand war von Haus aus katholischer Bischof. Er gehörte aber zu jenen Kirchenleuten, die sich schon in den Anfangstagen der Revolution vom Klerus lossagten und dem dritten Stand beitraten (was Papst Pius VI. mit Exkommunikation und Kirchenbann "bestrafte").

Noch brisanter: Kurz vor dieser Entscheidung, im August 1789, hatte die Nationalversammlung feierlich das Recht auf Eigentum erklärt (dass also jeder Mensch, und nicht nur der Adel etwas besitzen darf). Und jetzt also eine Enteigung der Kirche? Schwierig. Aber Talleyrand löste das Problem. Die Kirche hätte ja all diese Besitztümer (Ländereien, Klöster etc.) nur, um ihren fürsorglichen Pflichten nachzukommen. Das würde jetzt aber der Staat übernehmen. Es läge also gar keine Enteigung vor.

Übrigens stand Frankreich im Jahre 1789 tatsächlich kurz vor dem Bankrott. Schuld war eine jahrelange desaströse Finanzpolitik des Königshauses unter Ludwig XVI. (Pomp auf Pump), zugespitzt noch durch garstige Winter und verheerende Missernten.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

Talleyrand galt schon bei den Zeitgenossen als Wendehals. Warum?

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige