Adolf I. von Nassau

Wer war Adolf I. von Nassau? Ein Fürst, aber mit welcher Bedeutung? Darum geht es in diesem Kapitel.

Wer war Adolf I. von Nassau?

Adolf (*um 1250/°1298), aus dem Adelshause der Nassauer, wurde 1277 Graf von Nassau. Allerdings war er weitestgehend mittellos und ohne wirklichen Einfluss. Trotzdem, oder gerade deswegen, wählten ihn die Kurfürsten 1292 – ein Jahr nach dem Ableben Rudolfs I. von Habsburg – zum römisch-deutschen König. Zuvor hatten die für die Wahl Verantwortlichen, eben die Kurfürsten, aber auch der böhmische König Wenzel II. alles daran gesetzt hatte, die Nachfolge von Rudolfs Sohn (Herzog Albrecht von Österreich) zu verhindern.

Weiterlesen: Wer war Adolf I. von Nassau?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige