Interregnum

Was bedeutet eigentlich Interregnum? Und was passierte damals? Darum geht es in diesem Kapitel.

Warum, wann und wie verschwanden die Staufer aus der Geschichte?

Die etwa von 1138 bis 1268 maßgeblich die deutsche Geschichte bestimmende Dynastie der Staufer, war im Grunde genommen bereits mit dem Tod Friedrichs II. so gut wie beendet.

Weiterlesen: Warum, wann und wie verschwanden die Staufer aus der Geschichte?

   

Was bedeutet der Begriff „Interregnum“?

Der aus dem Lateinischen stammende Begriff „Interregnum“, bezeichnet einen Zeitraum, in dem es keine legitim gewählte, sondern lediglich eine provisorische Herrschaftsgewalt gibt, die für eine vorübergehende Zeitspanne die Regierungsgeschäfte wahrnimmt. Diese Situation gab es in der Geschichte sowohl vor, als auch nach der Dynastie der Staufer immer wieder einmal:

Weiterlesen: Was bedeutet der Begriff „Interregnum“?

   

Das Interregnum – wann begann es, was geschah und wann war es zu Ende?

Der Begriff ‚Interregnum‘ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet ‚Zwischenherrschaft‘. Und, obwohl es in der Geschichte vorher und nachher eine ganze Reihe so genannter Interregna gegeben hat, ist damit in der Regel die kaiserlose Zeit zwischen etwa 1250 (plus/minus) und 1273 gemeint.

Weiterlesen: Das Interregnum – wann begann es, was geschah und wann war es zu Ende?

   

Interregnum hin oder her – was geschah danach?

Eine ganze Menge. Wie so oft, wenn es den bestimmen wollenden Personen jener Jahre um Ruhm und Ehre ging, blieb die Zeit auch nach dem Interregnum nicht stehen.

Weiterlesen: Interregnum hin oder her – was geschah danach?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige