Warum gab es plötzlich acht – zum Schluss aber zehn kurfürstliche Ämter?

Im Jahre 1777 reduzierte sich das kurfürstliche Kollegium wieder auf acht Teilnehmer, da in diesem Jahr die Kuren Bayern und Pfalz erbschaftsbedingt wieder zusammenfielen.

Schließlich wurden 1803 die geistlichen Kurfürstentümer Trier und Köln per Gesetz eingestellt, und stattdessen die Herzöge von Salzburg und Württemberg, der Markgraf von Baden und der Landgraf von Hessen-Kassel in den erlauchten Kreis berufen. Bis zur Auflösung des Heiligen Römischen Reiches (Deutscher Nation) 1806 durch Kaiser Franz II. gab es nun insgesamt zehn kurfürstliche Ämter.

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige