Wer oder was ist der so genannte Homo naledi?

Der "Homo naledi" ist wahrscheinlich eine der frühesten Menschenarten.

Südafrika

Der Begriff „Homo naledi“ ist zurückzuführen auf einen in den frühen Zehnerjahren des 21. Jahrhunderts (2013) in Südafrika gemachten immensen Knochenfund, der zweifelsfrei den Rückschluss auf eine bis dahin nicht vermutete, aber nun doch mehr oder weniger zufällig aufgespürte Urmenschenart zulässt.

Fossilien

Obwohl die in der Rising-Star-Kaverne (Rising-Star-Cave/Höhle) nahe Johannesburg entdeckten Fossilien bisher nicht exakt den Etappen der Menschheitsentwicklung zugeordnet werden konnten, weisen die Wissenschaftler (Paläoanthropologen) die etwa 1550 Knochen und Zähne dennoch den so genannten Hominiden, also der Spezies „Homo …“ („Gattung Mensch“) zu.

Wobei jedoch der „Homo naledi“ – trotz Ähnlichkeiten, zum Beispiel, mit der Gattung „Homo habilis“ – durchaus auch Merkmale der Menschenaffen („Hominidae“) aufweist.

Wie auch immer!

Die definitive Erkenntnis der Evolution in Richtung „moderner“ Mensch scheint letztlich immer noch, um es mit Theodor Fontane zu sagen, ein „weites Feld“ zu sein. Trotz – oder gerade wegen – des nun entdeckten "Homo naledi" …

Apropos

Der Begriff "Naledi" bedeutet "Stern" und stammt aus der in der Gegend des Fundorts gesprochenen Sprache Sesotho.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige