Was ist der Homo erectus?

Fossile Überreste des Homo erectus („aufrechter Mensch“) wurden in Afrika, Asien und im südlichen Europa gefunden.

Er soll vor rund 2 Millionen gelebt haben, verschwand aber etwa vor 0,5 Millionen Jahren wieder von der Bildfläche.

Der Homo erectus hatte eine flache Stirn, große Augenbrauenwölbungen und winzige Zähne. Er ging aufrecht und benutzte wahrscheinlich bereits eine rudimentäre Sprache.

Den Funden nach zu urteilen, waren seine Werkzeuge gegenüber denen des Homo habilis deutlich verbessert.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige