Wer waren die Neandertaler?

Als letzte Hominidenart vor dem heutigen Menschen werden die Neandertaler ('Homo neanderthalensis') angenommen. Als so genannter (Vor-)Neandertaler ursprünglich vor ungefähr 350- bis 400.000 Jahren in Afrika beheimatet, scheint er sich im Laufe der Jahrtausende bis nach Usbekistan, auf die Iberische Halbinsel und bis nach Nordeuropa vorgearbeitet zu haben – etwa vor 130.000 Jahren. Gute 100.000 Jahre später verschwanden sie allerdings plötzlich wieder. Etwa vor rund 30- bis 25.000 Jahren.

Der Name ist zurückzuführen auf die ersten Funde (1856) im Neandertal bei Düsseldorf.

Die Neandertaler waren Jäger und hatten kunstvoll gefertigte Werkzeuge. Sie kannten die Flöte, pflegten so etwas wie Bestattungen und benutzten die Sprache.

Warum die Neandertaler vor circa 25- bis 30.000 Jahren ausstarben, konnte bisher nicht eindeutig geklärt werden. Eine Ausrottung durch den Homo sapiens, sprich durch uns, wird aber weitestgehend ausgeschlossen.

Apropos

Das Rätsel um die Herkunft des ersten Menschen, also woher er wann, wo und wie gekommen ist, scheint unter den Paläoanthropologen – das sind Wissenschaftler, die sich mit fossilen Funden so genannter vorgeschichtlicher Menschen beschäftigen – nicht nur nicht endgültig gelöst zu sein, sondern auch weiterhin zu immer neuen Erkenntnissen zu führen.

So wurden, zum Beispiel:

  • 1997 in Äthiopien 160- bis 190.000 Jahre alte Überreste gefunden, die nach weiteren Untersuchungen nahelegen, dass sich der Homo sapiens sapiens – tatsächlich von Afrika aus nach Europa und Asien ausgebreitet haben könnte, zeitlich allerdings auch als noch älter datiert werden kann,
  • 1999 in Georgien entdeckte 1,75 Millionen alte Fragmente dem Homo erectus (‚aufgerichteter Mensch‘) zugeordnet und – last but not least – wurden zwischen
  • 2015 und 2018 im Ostallgäu versteinerte Fossilien ausgegraben, die, so heißt es, einer bis dahin unbekannten Primatenart zugerechnet werden. Dieser so genannte ‚Danuvius guggenmosi‘ soll auf rund 12 Millionen Jahre zurückzuführen, sowohl ein möglicher Vorfahr des Menschen sowie der Menschenaffen sein und sich bereits zu seiner Zeit aufrecht bewegt haben. Auf zwei Beinen!

Gut zu wissen, wenn man bedenkt wie lange es gedauert hat, bis er, der aufrecht gehende Mensch, sich überwiegend per Auto, Zug, Flugzeug, Schiff manchmal auch – 12 Millionen Jahre haben nicht gereicht, es doch besser zu lassen – mit Panzern aller Art und sonstigen Militärfahtzeugen fortbewegt…

Autor: Manfred Zorn
Quellen: „Süddeutsche.de“ (Nov. 2019); „Spiegel.de“ (Nov. 2019)

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige