Seit wann gibt es uns heutige Menschen?

Der heutige Mensch, also der Homo sapiens sapiens, trat zum ersten Mal vor etwa 200.000 Jahren in Afrika in Erscheinung. Dies wird zumindest anhand der bedeutendsten Fundstätten in Omo, Äthiopien, angenommen.

Dieser Typus aus der Gattung Homo … vermehrte und verbreitete sich rasch. In Europa wurde er auch als sogenannter Cro-Magnon-Mensch bezeichnt (vom Fundort Cro-Magnon in Frankreich). Mit dem Homo sapiens begann die kulturelle Entwicklung des Menschen, die schließlich bis in unser hoch technisiertes Zeitalter führte.

Der Begriff Homo sapiens sapiens stinkt übrigens ein bisschen nach Eigenlob. Er bedeutet soviel wie „besonders weiser, kluger Mensch“.
Fraglich, ob das unsere Nachfahren in einigen Hunderttausend Jahren auch noch so sehen.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige