„Fahrende Scholaren“ – was waren das für Typen?

Die Studenten (-> „Scholaren“) des Mittelalters rekrutierten sich überwiegend aus Söhnen des Adels. Entsprechend blasiert, hochfahrend, aufsässig und ungehorsam traten sie auf.

Natürlich gab es zu dieser Spezies auch junge Leute, deren wirtschaftliche Situation nicht zu ausschweifendem Studentenleben einlud. Viele verschuldeten sich und wechselten daher, um der Schuldeinlösung zu entgehen, oft die Universität – und damit die Stadt (-> „fahrende Schoraren“).

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige