Unter Schirmherrschaft von
Factory Seven Media & Consulting
navigator-allgemeinwissen.de
   X   

[Allgemeinwissen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wer war Widukind von Corvey?

Widukind von Corvey (etwa 925-973) wurde als Chronist der Ottonen Heinrichs I. und Ottos I. bekannt. Darüber hinaus ist über ihn in den Annalen nicht sehr viel zu erfahren.

Möglicherweise war er ein Nachfahre des (nieder-)sächsischen Herzogs Widukind – das ist der, der (im Besonderen während der Jahre 777 bis 785) aufs Schärfste gegen Karl den Großen stänkerte und damit ständig für Knatsch und Reibereien sorgte.

Mutmaßlich im Jahr 942, trat Widukind von Corvey als Mönch in das gleichnamige Benediktinerkloster ein, und verfasste dort die so genannte "Sachsengeschichte" (Res gestae Saxonicae) in drei Bänden.

Seine Aufzeichnungen behandeln im Wesentlichen

Wahrscheinlich – so wird vermutet – hat Widukind von Corvey seine Betrachtungen schlicht aus seiner Verehrung gegenüber Mathilde, Tochter Ottos I. (des Großen) sowie Äbtissin des Klosters Quedlinburg, verfasst und dieser dann gewidmet.

Quellen:

  • "Die Ottonen" (Hagen Keller/C.H. Beck: Wissen)
  • "Deutsche Geschichte, Bd. 1" (Heinrich Pleticha, Hg./Bertelsmann Lexikon Verlag)
  • "Deutsche Geschichte für Dummies" (Christian v. Ditfurth/Wiley-VCH Verlag, Weinheim)
Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.