Unter Schirmherrschaft von
Factory Seven Media & Consulting
navigator-allgemeinwissen.de
   X   

[Allgemeinwissen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Giotto di Bondone: Wer war das?

Gemeinsam mit Dante, Petrarca und Boccaccio, gilt auch der Architekt, Maler, Bildhauer und Dichter Giotto di Bondone (1266-1337) in der Geschichtsschreibung als Vorreiter des sich im ausgehenden Mittelalter (etwa ab Beginn des 14. Jahrhunderts) entwickelnden Humanismus.

Eines Denkmusters, das die Rückkehr zur Kultur des klassischen Altertums (Griechen, Römer) forderte und – damit einhergehend – die Persönlichkeit des gebildeten, aufgeklärten und unabhängigen Einzelnen, des Individuums, in den Mittelpunkt stellte. Die Rolle, die Giotto di Bondone in diesem Zusammenhang zugeschrieben wird sowie die nur ausgesprochen vage beschriebenen persönlichen Daten, stammen aus im 15/16. Jahrhundert geschriebenen Künstlergeschichten.

Herkunft

Was ist über Giottos Elternhaus, Kindheit und Jugend bekannt?

Nicht viel. So gut wie nichts. Lediglich, dass er in den erwähnten Künstlergeschichten als aus ärmlichen Verhältnissen kommend beschrieben wird und vermutlich nahe Florenz/Toskana aufgewachsen ist. Beim Schafehüten soll er diese Tiere gezeichnet haben, wobei sein außergewöhnliches Talent von einem Florentiner Maler sozusagen 'entdeckt' wurde.

Dass Giotto später ein begnadeter Kunstschaffender wurde, entsprach somit durchaus der Gedankenwelt der Renaissance, nach der es nicht um Herkunft, sondern um die eigenständige, individuelle Persönlichkeit ging.

Wirken und Werke

Worin liegt die Bedeutung Giottos?

Giotto arbeitete – unter anderem – künstlerisch für Papst Benedikt XII. (1285-1342) und König Robert von Neapel (1278-1343), war leitender Baumeister der Arbeiten am Dom von Florenz, gilt heute als geistiger Vater der toskanischen Freskomalerei und behandelte in seinen Werken ausschließlich religiöse Themen. Privat verkehrte er mutmaßlich mit Boccaccio und Dante. Nicht unvermögend, verstarb Giotto im Januar 1337 in Florenz.

Als Giottos wohl wichtigstes Werk werden heute die von ihm zwischen 1304-1306 mit einem Freskenzyklus ausgestalteten Wände und Gewölbe der Cappella degli Scrovegni in Padua/Venetien angesehen. Dabei handelt es sich um Darstellungen aus - im Besonderen - dem Leben der Jungfrau Maria und Jesu Christus.

Wo noch sind Arbeiten Giottos zu besichtigen?

Zum Beispiel in der/den:

  • Basilika Santa Maria Novella/Florenz,
  • Basilika Santa Croce/Florenz,
  • Uffizien/Florenz,
  • Basika San Francesco/Assisi,
  • Gemäldegalerie der Staatlichen Museen Berlin
  • Pinakothek der Vatikanstadt in Rom
  • Pinakothek Bologna

Autor:

Quellen:

  • "Fürsten, Künstler, Humanisten" (Das farbige LIFE Bildsachbuch/rororo)
  • "Aufbruch in die Neuzeit" (National Geographic Society/Bücher)
Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.