Aristophanes

Wer war Aristophanes?

Über das Leben und die Person des Aristophanes, der etwa von 450 bis 385 v. Chr. im Athen des Klassischen Altertums gelebt hat, ist nicht wirklich viel überliefert. Alles, was man über ihn weiß, erklärt sich aus seinen Theaterstücken.

Weiterlesen: Wer war Aristophanes?

   

Wovon handelt Aristophanes Komödie „Die Wolken“?

In Aristophanes Komödie „Die Wolken“ geht es um einen Landwirt aus Athen namens Strepsiades, der durch den Leichtsinn und aufwendigen Lebensstil seines Sohnes Pheidippides in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist.

Weiterlesen: Wovon handelt Aristophanes Komödie „Die Wolken“?

   

Worum geht es in Aristophanes Komödie „Die Vögel“?

Die erstmals 414 v. Chr. in Athen aufgeführte Komödie „Die Vögel“, berichtet märchenhaft von zwei Athener Bürgern – Peisetairos und Euelpides – die von der durch Demagogen beeinflussten attischen Demokratie die Nase voll haben und daher nach einem Ort fahnden, in dem es sich ihrer Meinung nach besser leben lässt.

Weiterlesen: Worum geht es in Aristophanes Komödie „Die Vögel“?

   

Was geschieht in Aristophanes Komödie „Lysistrata“?

Im Wesentlichen geht es hier um die Unsinnigkeit von Kriegen und emanzipierte Frauen.

Weiterlesen: Was geschieht in Aristophanes Komödie „Lysistrata“?

   

Was machen eigentlich „die Frösche“ in Aristophanes (gleich lautender) Komödie?

Sie quaken!

Weiterlesen: Was machen eigentlich „die Frösche“ in Aristophanes (gleich lautender) Komödie?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige