Welcher Papst regierte am längsten?

Das längste Pontifikat aller Zeiten hatte Papst Pius IX. inne, mit insgesamt 31 Jahren und 8 Monaten. Der unter dem bürgerlichen Namen Giovanni Maria Mastai-Ferretti 1792 geborene Italiener wurde 1846 zum Papst gekrönt (siehe Abbildung) und blieb dies bis zu seinem Tod 1878.

Bildquelle: Wikipedia

Der uns sehr viel geläufigere Papst Johannes Paul II. (Józef Wojtyła aus Polen), an den viele bei dieser Frage sicherlich zuerst gedacht haben, liegt mit seinem über 26jährigen Pontifikat (1978-2005) übrigens auf Platz 2 in dieser Kategorie. Bemerkenswerterweise war es dann ausgerechnet Johannes Paul II., der Pius IX. selig sprach.

Wobei es in Sachen Heiligkeit durchaus geteilte Meinungen gibt und gab. Papst Pius IX. war ein strikter Gegner von Demokratie und Glaubensfreiheit und er war auch derjenige, der auf dem ersten Vatikanischen Konzil (1869/1870) die Unfehlbarkeit des Papstes bei der Verkündung von katholischen Dogmen festlegte.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

Und welcher Papst regierte am kürzesten?

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige