Wer war Papst Urban II.?

Urban II. (*1035/°1099), der im wirklichen Leben Odo de Lagery hieß und wahrscheinlich aus einer Adelsfamilie stammte, wurde 1035 in Chatillon-sur-Marne (Region Champagne-Ardenne/Frankreich) geboren.

Er studierte in Reims, wurde Prior im Kloster Cluny, dann 1080 von Papst Gregor VII. (*etwa 1020/°1085) zum Kardinalbischof von Ostia (bei Rom am Thyrrhenischen Meer) ernannt, wirkte zwischen 1084 und 1085 als päpstlicher Gesandter in Deutschland und wurde schließlich 1088 zum Papst gewählt.

Als Papst setzte Urban II. weitestgehend die Politik des 1085 verstorbenen Gregors VII. fort,

  • kümmerte sich erfolgreich um die Stabilisierung päpstlicher Macht,
  • räumte mit der Unsitte sogenannter Gegenpäpste auf und ging mit seinem Aufruf
  • zum 1. Kreuzzug (1095 in Clermont-Ferrand/Frankreich) in die Geschichtsbücher ein.

Urban starb im Juli 1099 in Rom.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige