Warum gilt Seth als zwielichtiges Fabelwesen?

Nun, ursprünglich war Seth – oberägyptischer Königsgott – der Gute.

 

Zoff

Ins Zwielicht geriet er, als er irgendwann und irgendwie mit seinem Bruder Osiris, dem Vegetationsgott, über Kreuz zu liegen begann.

Erbstreitigkeiten

Und als es dann auch noch um die von seinem Vater an die Brüder zu verteilenden Latifundien ging, fühlte Seth sich nicht nur ungerecht behandelt, nein, er ging sogar soweit, seinen Bruder – im Rahmen einer deftigen Auseinandersetzung über diesen Sachverhalt – zu erschlagen.

Strafe muss sein

Das hätte er nicht tun sollen. Denn fortan verkörperte Seth als Gott der Wüste das Böse.

In der ägyptischen Mythologie wird Seth entweder als imaginäres Fabelwesen, oder als Mix aus Esel und Schwein dargestellt. Das hatte er nun davon ...

Autor: Manfred Zorn

 

 

Verwandte Beiträge

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige