Waren die Mythen im „Alten Ägypten“ einheitlich?

Nein, waren sie nicht!

 

Anpassung

Mythen veränderten sich. Sie wurden der Zeit zum Beispiel:

  • dem Alten-, Mittleren- und Neuen Reich,
  • dem Ort (überregional, lokal),
  • den Gegebenheiten (je nachdem, was gerade „en Vogue“ war)

angepasst.

Vielgötterei

Der ägyptische Polytheismus (gleichzeitiges Anbeten mehrerer Götter) definiert sich somit über eine uneingeschränkte Flexibilität der Gottheiten in Charakter, Gestalt und der jeweils von ihnen darzustellenden Rolle.

Anders ausgedrückt:

Die ägyptischen Götter treten in Religion und Mythologie in unterschiedlichsten Erscheinungsformen auf – in menschlicher, tierischer oder pflanzlicher Gestalt, aber auch als Zeichen, Zepter oder Fetisch.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige