Warum waren Zyklopen wichtig für Zeus?

Alles fing damit an, dass der Himmelsgott Uranos die Zyklopen in den Hades (Unterwelt) gesperrt hatte.

Dummerweise stand der Titan Kronos, einer der Söhne des Uranus und der Erdgöttin Gaia, in Protest zu seinem Vater.

Kronos befreite die Zyklopen. Aber, obwohl er mit deren Hilfe – vorübergehend – Uranos (Kronos hat ihn entmannt!) in die Schranken verwies, gelang es Uranos dennoch, die Zyklopen erneut in die Unterwelt zu verbannen.

Doch da tauchte Zeus auf,

  • der - ungeachtet der verwandtschaftlichen Beziehungen, immerhin war Kronos sein Vater - gegen ihn kämpfte,
  • dessen Herrschaft über die Titanen stürzte und die
  • Zyklopen zum zweiten Mal befreite.

Während Letztere nun daraufhin dem Zeus so dankbar waren, dass sie fortan die Donnerkeile für ihn schmiedeten, etablierte Zeus mit diesem Sieg über Kronos gleichzeitig die Herrschaft der olympischen Götter.

PS

Wie zuvor schon Kronos seinen Vater Uranos, so hat auch Zeus – der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – ebenfalls den Vater, in diesem Fall Kronos, entmannt. Olympische Götter, rauhe Sitten ...

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige