Warum zerstörte Apollo Odysseus´ Schiff?

Weil die Kampfgenossen des Odysseus, den Rat, den ihnen seiner Zeit der blinde Seher Teiresias mit auf den Weg gegeben hatte (sich nämlich von den Rindern des Sonnengottes Helios fernzuhalten), dummerweise in den Wind schlugen.

 

Kaum das Abenteuer mit Skylla und Charybdis glimpflich überstanden und auf der Sonneninsel des guten Helios gelandet, wurden die Männer vom Hunger geplagt.

In Abwesenheit ihres Chefs, Odysseus, machten sie sich an die von Apollo bewachte Rinderherde heran, schlachteten und verspeisten die heiligen Tiere – und zogen Apollos Zorn auf sich.

Verständlicherweise! Denn Apollo war nun mal der Hüter der Herde. Wie sollte er Helios seine Unachtsamkeit erklären.

Also kurz nachgedacht und immer noch aufgebracht über die Freveltat, veranlasst Apollo einen schrecklichen Sturm, der Schiff und Besatzung vernichtet – bis auf Odysseus. Der konnte sich, oh Wunder, retten.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige