Wer schenkte Odysseus günstige Winde?

Das war König Aiolos, Herrscher über die Winde!

 

Nachdem Odysseus und seine Gefolgsleute dem Riesen Polyphem entkommen waren, segelten sie bei günstigen Winden in Richtung der sieben Äolischen Inseln (auch: „Liparische Inseln“ oder „Isole Eolie“ an der Nordküste Siziliens), wo sie vom dortigen König Aiolos freundlich empfangen und beköstigt wurden.

Als sich die Gäste nach mehreren Wochen wieder auf den Weg machen wollten, erhielt Odysseus vom Gastgeber ein außergewöhnliches Abschiedsgeschenk. Und zwar einen Beutel, in den König Aiolos freundlicherweise sämtliche heiklen und unerquicklichen Winde gepackt hatte.

Dumm nur, dass Odysseus´ raffgierige Skipper den Inhalt für Gold hielten, den Beutel kurz vor ihrer Ankunft in Ithaka öffneten und alle Schiffe von den entweichenden Winden zurück zu den Äolischen Inseln getrieben wurden.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige