Bauernkrieg

Wann war der Bauernkrieg? Worum ging es da und was hat Martin Luther damit zu tun? Darum geht es in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Was bedeutet „Bundschuh-Bewegung“, und was sind die „Bauernkriege“?

Eigentlich war der Bundschuh ein Schnürstiefel aus Leder, der vorzugsweise von der Landbevölkerung, den Bauern getragen wurde. Im Gegensatz zum mit Sporen bewehrten Schuhwerk der Ritter.

Weiterlesen: Was bedeutet „Bundschuh-Bewegung“, und was sind die „Bauernkriege“?

   

Was hat Martin Luther mit dem Bauernkrieg zu tun?

Die Rolle Martin Luthers im deutschen Bauernkrieg ist durchaus zwielichtig. Während nämlich die Führer der Bauernaufstände in den Jahren 1524 bis 1526 sich auf die Reformation und Martin Luther beriefen, distanzierte sich Luther mehr und mehr von dieser Bewegung, bis er sie am Ende sogar extrem scharf angriff.

Weiterlesen: Was hat Martin Luther mit dem Bauernkrieg zu tun?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige