Philipp II.

Wann regierte Philipp II.? War er Spanier oder Habsburger? Oder beides? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Wer war Philipp II. von Spanien?

Philipp II. (*1527/°1598) - Sohn Kaiser Karls V. (*1500/°1558) und Isabellas von Portugal (*1503/°1539) - war König von Spanien.

Weiterlesen: Wer war Philipp II. von Spanien?

   

Womit war Philipp II. innen- und außenpolitisch befasst?

Nun, ja!
Unangenehm hervorgetan hat sich Philipp II. (*1527/°1598) - Sohn Karls V. (*1500/°1558) und bereits ab 1543 formal König von Spanien - während seiner Amtszeit in der Befürwortung der Inquisition sowie einer damit einhergehenden knallharten Verfolgung der als Ketzer betrachteten Juden und Mauren im Land.

Weiterlesen: Womit war Philipp II. innen- und außenpolitisch befasst?

   

Womit glich Philipp II. seine permanent prekäre finanzielle Situation aus?

Mit Krediten und der Ausbeutung spanischer Kolonien in Mittel- und Südamerika.

Weiterlesen: Womit glich Philipp II. seine permanent prekäre finanzielle Situation aus?

   

Mit wem, wie oft und warum war Philipp II. verheiratet?

Obwohl Philipp II. (*1527/°1598) - der bereits ab 1543 formal König von Spanien war und es nach der unverhofften Amtsaufgabe des Vaters, Karls V. (*1500/°1558), dann 1556 sozusagen auch offiziell wurde - in den Chroniken allgemein als asketisch, fromm und „düster“ beschrieben wird, war er dennoch - sieh’ an, sieh’ an - viermal verheiratet.

Weiterlesen: Mit wem, wie oft und warum war Philipp II. verheiratet?

   

Wie kommt Philipp II. sowohl in ein Drama, als auch in eine Oper?

Dafür ist Friedrich Schiller (*1759/°1805) verantwortlich, der sich zwischen 1783 und 1778 mit der Thematik des wohl tatsächlich schwierigen Miteinanders zwischen Philipp II. (König von Spanien; *1527/°1598) und dessen Sohn Don Carlos (*1545/°1568) auseinandergesetzt hat.

Weiterlesen: Wie kommt Philipp II. sowohl in ein Drama, als auch in eine Oper?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige