Wie viele „Prager Fensterstürze“ soll es (angeblich) gegeben haben?

Bei großzügiger Auslegung des Begriffs „Prager Fenstersturz“ spricht man von vier Stürzen:

 

  1. Im Jahr 1419 – Aufstand der Hussiten nach der Ermordung des Reformers Jan Hus,
  2. Im Jahr 1618 – Protestanten vs. Katholiken; Beginn des Dreißigjährigen Krieges,
  3. Im Jahr 1948 – Entweder Selbstmord des tschechoslowakischen Außenministers Jan Masaryk – oder doch von der Geheimpolizei aus dem Fenster gestoßen? Man weiß es nicht.
  4. Im Jahr 1968 – als ein Soldat der (während des „Prager Frühlings“ zur Hilfe gerufenen) russischen Bruderarmee anlässlich eines Bombardements von einem heraus fallenden Fensterrahmen erschlagen worden sein soll.

Na ja, schlimm genug – das mit dem Außenminister und dem armen Sowjetsoldaten – aber  können diese Fensterstürze wirklich mit denen von 1419 und 1618 auf eine Stufe gestellt werden? Das zu entscheiden, bleibt eine Sache des Standpunkts.

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige