Wie hieß Wallenstein wirklich?

Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein. Oder noch richtiger, weil er aus Böhmen stammte: Albrecht Václav Eusebius z Valdštejna. Den Namen Wallenstein erhielt er rund 150 Jahre später von Friedrich Schiller in dessen dreiteiligem Drama ("Wallensteins Lager", "Die Piccolomini" und "Wallensteins Tod").

Wallenstein (1583-1634) stieg von einem böhmischen Kleinadeligen erst zum Herzog, dann im Dreißigjährigen Krieg zum Oberbefehlshaber der habsburgerisch-kaiserlichen Armee auf. Auf dem Gipfel seiner Macht stellte er sich zunehmend gegen Kaiser Ferdinand II. und wurde schließlich von kaisergetreuen Offizieren in Eger ermordet.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige