Wie sah Heinrich der Achte eigentlich aus?

Man darf annehmen, recht gut. Das berühmteste Gemälde von Heinrich VIII. zeigt ihn in höherem Alter, als er extrem fettleibig wurde (er wog angeblich am Ende 160 kg). Aber in seiner Jugend muss er attraktiv gewesen sein, will man den Chronisten glauben.

Heinrich der Achte war von früher Jugend an sehr sportlich und für seine Zeit ungewöhnlich groß. Mit seinen rund 1,80 m war er für Zeitzeugen ein "Hüne". Verbürgt ist, dass Heinrich VIII. bei seiner Thronbesteigung vom Volk vielerorts gefeiert wurde, weil der Prinz so jung und attraktiv war.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige