Wann und bei wem wurde Pippin der Ältere Hausmeier?

Als Chlothar II. im Jahr 623 seinen fünfzehnjährigen Sohn Dagobert zu Dagobert I. machte, dienten Arnulf und Pippin zunächst als Berater des jungen Mannes.

Wenig später stieg Pippin der Ältere zum Hausmeier auf. Das war zu diesem Zeitpunkt bereits ein sehr bedeutendes Amt im Merowinger- und Frankenreich. Arnulf von Metz wurde Priester und kurz darauf – im Jahr 614 – zum Bischof von Metz gewählt.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige