Womit wurde Karl der Große vor Saragossa konfrontiert?

Tja, als Karl mit seinen Leuten Saragossa einnehmen wollte, hatte sich die Lage leider verändert. Obwohl der Emir von Cordoba inzwischen erschlagen und das Anliegen des moslemischen Bittstellers Sulaiman also mit Unterstützung der Franken somit erfüllt worden war, hatte der falsche Fuffziger allerdings plötzlich seine Meinung geändert.

Völlig unerwartet für Karl den Großen, verbarrikadierten sich die Araber hinter den Mauern der Stadt Saragossa. Etwa vier Wochen lang ließ Karl Saragossa belagern. Mit kurzzeitig hergestellten Katapulten und zermürbendem Beschuss, gelang den Franken schließlich die Aufgabe der Stadt. Die Befestigungsanlagen wurden total verwüstet und Sulaiman an die Franken ausgeliefert.

Autor: Manfred Zorn 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige