Warum und wann reiste Karl der Gro├če nach Rom?

Nun, in Rom wurde nach wie vor Stimmung gegen Papst Leo III. gemacht -┬áund die war keineswegs eine Gute. Nur Karl der Gro├če konnte entscheiden, ob ein Gerichtsverfahren gegen Leo angestrengt werden sollte. Die Besch├Ąftigung mit der Causa Leo III. durch eine fr├Ąnkische Abordnung ÔÇ×RechtsgelehrterÔÇť, hatte bisher kein freundliches Bild f├╝r den Papst ergeben. Leo drohte der Prozess.

Obwohl Karl keine rechte Lust hatte, den Verteidiger dieses unangenehmen Patrons zu spielen, zog er dann doch im Sp├Ątsommer 800 nach Rom.

Aus politischen Erw├Ągungen heraus - immerhin war Karl der Gro├če nicht nur K├Ânig der Franken, sondern als ÔÇ×Patricius RomanorumÔÇť auch Sachwalter und Besch├╝tzer der christlichen Kirche - und damit notgedrungen auch verantwortlich f├╝r den "Heiligen Stuhl". Papst Leo hin oder her.

Autor: Manfred Zorn 

 

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige