Was wurde aus den Merowingern nach Chlodwigs I. Tod?

Nun, zu Beginn gelang es, das Frankenreich weitestgehend zu erhalten. Gleichberechtigt herrschten Chlodwigs vier Söhne als Frankenkönige über ihre vom Vater jeweils vererbten Teile des Reiches.

Wacker setzten sie die Erweiterung des fränkischen Herrschaftsgebietes durch Eroberungszüge im Sinne Chlodwigs I. fort. Thüringen und Burgund konnten dem Reich zugeschlagen werden. Doch dann verzettelten sich die Brüder in Familienstreitigkeiten und Eifersüchteleien, die letztendlich dazu führten, dass das Reich mehr und mehr  zerfiel.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige